Subscribe

Meetings & Events

Ernst Jung-Karriere-Förderpreis für medizinische Forschung

Event Date: 
Monday, August 11, 2014 - 10:00am to 11:30pm
Registration Date: 
Tuesday, June 10, 2014 - 10:00am to Monday, August 11, 2014 - 11:30pm
Hamburg
,
Germany

AUSCHREIBUNG

Die Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung, Hamburg, verleiht in 2015 den

Ernst Jung-Karriere-Förderpreis für medizinische Forschung in Höhe von Euro 210.000

Die Ausschreibung richtet sich an erfolgreiche Mediziner/innen unter 35 Jahren, die nach mindestens zweijähriger wissenschaftlicher Forschungsarbeit, bevorzugt im Ausland, an einer deutschen Klinik tätig sein wollen, um vertieft wissenschaftlich zu arbeiten und gleichzeitig eine klinische Ausbildung zum Facharzt anstreben.

Bewerber/innen und aufnehmende Klinik verpflichten sich, dass während des ersten Jahres ausschließlich wissenschaftliche Arbeiten durchgeführt werden. Nachfolgend kann die klinische Ausbildung beginnen, sie muss aber durch intermittierende Freistellung für insgesamt weitere zwei Jahre auf wissenschaftliche Effektivität ausgerichtet werden.

Die Förderung ist für einen dreijährigen Zeitraum und für die Finanzierung der eigenen Stelle und Sachmittel bestimmt; sie wird in zwei Raten ausbezahlt, wobei die Auszahlung der zweiten Hälfte des Betrages nach 18 Monaten an die Bewilligung eines Antrages auf Forschungsförderung durch die DFG gebunden ist.

Bewerbungen bis spätestens 11. August 2014 (ohne Ausnahme) auf dem Postweg an: Jung-Stiftung für Wissenschaft und Forschung, Elbchaussee 215, D-22605 Hamburg.

Formalia zu Ihrer Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt schriftlich in deutscher Sprache in 9 Exemplaren auf dem Postweg. Einsendeschluß ist der 11. August 2014 (ohne Ausnahme).

Die Bewerbung muss folgende Inhalte haben:

* Lebenslauf mit Foto (Geburtsjahrgänge nach dem 01. Januar 1980).

* Sofern vorhanden, Nachweis über bereits absolvierte Zeit der Facharztweiterbildung, von maximal drei Jahren in einem klinischen Fach (incl. Klinische Mikrobiologie, Labormedizin und Pathologie. Vorklinische und theoretische Fächer, z. B. Epidemiologie, Pharmakologie, Immunologie sind ausgeschlossen)

* Publikationsliste ohne Abstracts und Vorträge

* Projektskizze mit Zielsetzung und Begründung des Vorhabens einschließlich Zeit- und Arbeitsplan (maximal 5 DIN A 4 Seiten)

* Empfehlung des/der abgebenden Institutes/Klinik und der in Deutschland aufnehmenden Klinik

*Erklärung der aufnehmenden Klinik über die Freistellung für ausschließlich wissenschaftliche Tätigkeit im ersten Jahr der Förderung und über die Sicherstellung der späteren intermittierenden Freistellung für insgesamt zwei Jahre

Bewerbungen, die nicht den formalen Kriterien genügen, werden nicht bearbeitet.

Für die drei Kandidaten, die die Endausscheidung erreichen, ist ein persönlicher Vorstellungstermin am 20. Oktober 2014 in Hamburg geplant. Die Bewerber werden diesbezüglich voraussichtlich in der 39. KW 2014 informiert.